Irland – Slieve League

An der Südküste des Donegal ragen die Klippen Slieve League aus dem Atlantik. Mit knapp 600 m Höhe zählen sie zu den höchsten Seeklippen Europas. Die noch deutlich touristischeren Cliffs of Moher sind also mit einer Höhe von bis zu 214 m wesentlich kleiner, sind aber durch die klare Abbruchkante und den nahezu senkrechten Abfall in den Atlantik nicht weniger dramatisch. Warum sich der Abstecher nach Donegal lohnt, seht ihr hier.

Als wir im August dort waren, wurde klar, wie schnell sich das Wetter direkt an der Küste ändert. Aus Sonnenschein auf der Autofahrt wurde plötzlich Regen und Wind. Man parkt an einem kleinen Parkplatz und wandert von dort aus ca. einen Ki zu den Klippen. Im Reiseführer haben wir gelesen, dass die Bequemen, die den Weg bis zu den Klippen noch mit dem Auto fahren, regelmäßig auf Unverständnis bei den Gehern stoßen, was ich persönlich absolut nachvollziehen kann. Denn auch wenn es regnet bieten sich schon auf dem Weg schöne Kulissen und die Vorfreude steigt enorm. Spätestens seit der Trolltunga in Norwegen weiß ich auch, wie viel schöner ein Ort sein kann, wenn man sich ihn verdient. So anspruchsvoll und lang ist die kleine Straße hier nicht, aber man freut sich trotzdem, wenn man die Getränke- und Wollwarenstände an den Klippen sieht.

IMGP5238-Pano-2

Und hier haben wir das wechselhafte Wetter besonders zu spüren bekommen, denn die Regenwolken wurden mehr und mehr ins Landesinnere gedrückt, der Regen stoppte schließlich und die Sonne fand stellenweise ihren Weg auf die Szenerie. An den Klippen führt ein kleiner Weg von den Ständen und den parkenden Autos weg. Es ist hier, wie überall auf der Welt. Wenn man nur ein paar 100 m bergauf geht, lässt man die meisten Touristen hinter sich. Alleine ist man hier sicher nur sehr früh und sehr spät, aber durch die Größe des Ortes verteilen sich die Menschen ganz gut. Außerdem ist dieser Ort bei weitem nicht so überlaufen, wie die berühmten Cliffs of Moher.

IMGP5278.jpg

Gerade bei diesem Wetter lohnt es sich eine Weile vor Ort zu bleiben, denn die Stimmung ändert sich ständig, wenn die Sonne stellenweise durch die Wolken scheint und wie ein Spotlicht über die Felsen wandert.

Connemara <– Zur Übersicht –> Melmore Head

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s