52 Wochen Herausforderung 14: Tryptich

52 Challenges – das heißt jede Woche eine Fotoaufgabe – ist eine beliebte Möglichkeit zu fotografieren, auch wenn man gerade nicht irgendwo auf der Welt unterwegs ist. Diese Woche: Dip- und Triptych – zwei oder drei kombinierte Fotos. Eine spannende Aufgabe, denn ich persönlich hasse diese Art der Fotos.


Hassen ist ein starkes Wort, zugegeben. Aber im Bereich der Dips und Trips tummeln sich die selbsternannten Künstler, die mir nicht dechiffrierbare Nachrichten in mittelmäßig und hanebüchen kombinierten Fotos präsentieren.

Aber Aufgabe ist Aufgabe und sich mit einem ungeliebten Thema zu beschäftigen nicht nur Teil des ganzes sondern zu meiner Überraschung auch etwas, das man freudig angeht.

Ziel war natürlich, die Aufgabe möglichst sachlich anzugehen und trotzdem die Möglichkeit drei Fotos zu kombinieren sinnvoll zu nutzen. Ob das gelungen ist, dürft ihr selber entscheiden. Geworden ist es zeitlich aufgelöste Foodfotografie im Dreierpack – hier unser Triptych.

DSCF2596

Für nächste Woche bin ich etwas ratlos: Rule of Space. Zitat: „Your subject should be facing the frame, walking into the frame, this keeps your subject „in“ the frame and engaging with it. Give your subject room to move.“ In eigenen Worten: Hä?

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.