Der Berg Ruft – Gasometer Oberhausen

Berge und Wasser – das dürften zwei zentrale Sehnsuchtsorte von (Lanschafts-) Fotografen sein. Im Gasometer in Oberhausen läuft aktuell die Ausstellung „Der Berg Ruft“, die ich mir letztes Wochenende angesehen habe.

Das Gasometer ist ein ehemaliger Industriestandort der in unmittelbarer Nähe zum Centr-O Oberhausen in einen Kulturstandort im weitesten Sinne umgewandelt wurde. Künstler wie Christo haben hier ausgestellt, aber auch Fotoausstellungen finden in regelmäßigen Abständen statt.

Gasometer in Oberhausen - Ausstellung "Der Berg Ruft"

Bereits seit März und noch bis zum Ende des Jahres hat die Ausstellung „Der Berg ruft“ geöffnet, 10€ pro Erwachsenem werden für den Eintritt fällig.

Wer schon einmal eine Fotoausstellung im Gasometer besucht hat, findet sich sofort zurecht. Im offenen Rund der unteren Etage scheinen die großen Bilder, an filigranen Seilen im freien Raum aufgehängt, zu schweben.

Berg_Ruft_Gasometer_Oberhausen-9

Drucke in einer Standardgröße von mehreren Metern auf Alu Dibond, jedes Bild von einer Beschreibung flankiert, füllen den Raum. Die Wirkung der Halle ist beeindruckend, auch wenn Fotoausstellungen hier immer so präsentiert werden. Im Zentrum werden wechselnde Panorama-Aufnahmen der Ausstellung auf eine Leinwand projiziert.

Über die Fotos selbst gibt es nichts als Lob zu auszusprechen. Klar: man kann persönlich dieses oder jenes Bild besser oder schlechter finden. Insgesamt sind die Bilder über jeden Zweifel erhaben, gerade technisch wie auch inhaltlich.

Berg_Ruft_Gasometer_Oberhausen-6

Erweitert wird die Ausstellung von kleineren Exponaten – ein Stein zum Anfassen vom Matterhorn, Tierpräparate – sowie Projektionen und Filmausschnitten.

Während die Filme gewohnt stark, wenn auch kaum zu verstehen sind, ist die Ausstellung was die Peripherie angeht im Vergleich zu Vorjahren eher schwach aufgestellt – nur ein kleines Manko.

Bisher immer eines der Highlights: Der Gasraum in der obersten Etage des Gasometers. Hier werden gigantische Einzelexponate ausgestellt und in Szene gesetzt: Zur Ausstellung „Der Berg ruft“ ein Modell des Matterhorns (dem zu meiner Überraschung mit Abstand gefährlichsten Berg der Welt).

Berg_Ruft_Gasometer_Oberhausen-7

Bei diesem Modell handelt es sich eigentlich „nur“ um eine Leinwand. Projektoren werfen nahtlos unterschiedlichste Texturen und Animationen auf das Modell: Das Luftbild, Tag- und Nachtwechsel, Höhenlinien, Rastermaschen, Farbgradienten. Dabei hängt das Modell wie auf dem Foto dargestellt Kopf über von der Decke. Eine Spiegelfläche unter dem Modell kehrt die Perspektive beeindruckend um. Trotzdem ist für mich die diesjährige Installation schwächer als die bisheriger Ausstellungen (z.B. Sternstunden, Wunder der Erde).

Wer möchte kann aus dem Shop noch ein Fotobuch zu 20€ erstehen. Hier sind in einem nahezu quadratischen Format noch einmal die Bilder der Ausstellung mit Texten abgedruckt. Der Druck ist hochwertig und gerade doppelseitig wirken die Fotos auch im kleinen Format. Ob man persönlich mit einem Fotobuch was anfangen kann, ist Geschmackssache. Falls ja, ist die Investition gerechtfertigt.

Berg_Ruft_Gasometer_Oberhausen-8

Insgesamt ist die Ausstellung – egal ob man fotografisch interessiert ist oder nicht – absolut empfehlenswert. Und bis Ende Dezember ist ja auch noch Zeit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.