Pentax-D FA 85 F1.4 kurz vor Ankündigung (Gerücht)

Das D FA 50 F1.4 war die letzte große Sensation in der Pentax-Welt. Wenn das 85er diese hohen Maßstäbe auch ansetzt, dann wird das ein echter Kracher für Portrait-Fotografen. Lest die Gerüchte.


Nachtrag 24.03.2020: Das Objektiv ist offiziell angekündigt. Hier die Fakten:

  • Minimale Fokusdistanz: 85 cm
  • Maximale Vergrößerung: 0,12x
  • Filtergewinde: 82 mm
  • KAF4 Mount
  • 9 angerundete Blendenlamellen
  • 3 ED Elemente 
  • 1 aspherisches Element
  • Ultraschall Ringmotor
  • Maße: 123,5 mm (Länge) und 95 mm (maximaler Durchmesser)
  • Kommt 2020
  • Preis steht noch nicht fest

 

Laut Pentaxrumors.com ist folgendes durchgesickert (ins Deutsche übersetzt):

„Die neue, lichtstarke Festbrennweite HD Pentax-D FA * 85mm F1.4 SDM AW aus der besonderen high-quality „Star-Serie“ hat drei „Super ED“ Elemente mit besonders geringer Lichtstreuung, um besonders effektiv chromatische Aberrationen zu beseitigen. Ein aspherisches Linsenelement korrigiert sherische Aberrationen und Feldkrümmung. Durch den Ultraschall Ringmotor kann man einen sehr schnellen Autofokus erwarten. Der Zusatz „AW“ (All weather) bietet Schutz vor (Spritz)wasser und Staub. Die Größe liegt laut Hersteller bei 123,5 mm (Länge) und 95 mm (Breite). Das Objektiv soll noch 2020 erhältlich sein.“

Die Ankündigung steht wohl kurz bevor.

Quelle (Bild und Text): https://pentaxrumors.com/2020/03/23/hd-pentax-d-fa-85mm-f-1-4-sdm-aw-lens-leaked-online-official-announcement-coming-soon/#ixzz6HX6pVXAq

Wenn man mich fragt, klingt das vielversprechend und ist wichtig, um die Pentax-Nutzer mit einer weiteren Hochleistungslinse zu versorgen. In diesem Bereich gibt es derzeit nur die etwas in die Jahre gekommenen 77 F1.8 Limited und FA85 F1.4, die beide aus analogen Zeiten in die digitale Welt rübergeschwappt sind. Obwohl sie einen ausgezeichneten Ruf genießen, fehlt ihnen natürlich die optische Perfektion, die sich manche Nutzer für den 36 MP Sensor der K-1 wünschen. Gerade im Bereich der chromatischen Aberrationen hat sich durch die Vergütungen und die neuerdings wieder sehr gefragten großen und schweren Objektive mit vielen korrigierenden Linsenelementen und großen Durchmessern viel getan.

Ich bin sehr gespannt! Ob ich es mir in die Kameratasche lege, steht aber noch in den Sternen. Ich würde mit einem Startpreis von ~1.500 € rechnen. Ein Schnäppchen wird es wohl nicht…

Werbung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.